Artikel-Schlagworte: „Lieper Vorwerk“

Nov 2014 29

Drückjagd-Hilfe


Hubertus2002vielleichtDer Deutsche Jagdblog hat vor kurzem einige hilfreiche Tipps zur vernünftigen Organisation einer Gesellschaftsjagd ins Netz gestellt (http://www.deutscher-jagdblog.de/simple-tips-tricks-5/). Ebenso hilfreich ist es, den Jagdgästen zum Beginn der Einweisung eine schriftliche Information über alle wichtigen Fakten auszugeben. Der DLV-Verlag stellt dafür ein sehr detailliertes kleines Heftchen für € 10,00 je 25 Stück zur Verfügung, das allerdings für jeden einzelnen Schützen umfangreich ausgefüllt werden muss.

Wir verwenden im Lehr- und Forschungsrevier „Lieper Vorwerk“ das folgende DIN-A-4-Formular, das auf einer Seite alles Nötige enthält und am Computer ausgefüllt und dann kopiert werden kann. Auf der Rückseite können kurzgefasst die Sicherheitsbestimmungen abgedruckt werden und ein Feld für Beobachtungen des Schützen auf der Jagd.

Info-Brief: Infobrief_Drückjagd

Gruß und Weidmannheil

Dr. Wolfgang Lipps

 

0 Kommentare

Feb 2010 01

Jägersilvester 2010


Wenn die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht,
endet das Jagdjahr, ein neues beginnt:
Jägersilvester auf dem Lieper Vorwerk steht an.
Das Lieper Vorwerk liegt in den Hängen der Endmoräne,
am Südrand der Schorfheide und des gleichnamigen Biosphärenreservats.
Vom Dorf aus ist das Vorwerk unsichtbar.
Es liegt eingebettet in Wiesen und Feldern,
die unmittelbar an den Hochwald des Choriner Forstes grenzen,
bekannt für seine sagenhaften Hochwildbestände.
Auch der Kranich findet dort
– in Moor- und Waldseen – seine Brut- und Niststätte,
um dann Tag für Tag ins Nieder-Oder-Bruch herab zu fliegen
und seinen Tanz zu vollführen.
Eben dorthin öffnet sich der Blick vom Lieper Vorwerk nach Süden:
Auf den Pfingstberg und an dem vorbei ins Nieder-Oder-Bruch
und die Weiten des Urstromtals.

JUN.I Institut für Jagd, Umwelt und Naturschutz
& der Verein Lehrprinz e.V.

 laden auf das Lieper Vorwerk ein:
Jagdscheinanwärter, Jungjäger, Jäger, Pächter und
alle an der Jagd Interessierten

zum

„Jägersilvester 2010“
am 27. März 2010 um 15.00 Uhr
Information – Gespräche – Kennenlernen – Erfahrung austauschen –
Verbindung knüpfen

Programm:
15.00 h Anblasen
Begrüßungsimbiss
Offizielle Begrüßung
Auslosung des Gewinners des JUN.I-Jagdquiz
lockere Gespräche
Buffet
gegen 20.00h Ausklang

Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt
Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 50,- €/pro Person

u.A.w.g. an feste@liepervorwerk.de bis 7. März 2010
Veranstalter: Institut für Jagd, Umwelt und Naturschutz, Neue Parsteiner Str. 3, 16248 Liepe
Lehrprinz e.V., Am Bahnhof 3, 16259 Falkenberg/Mark
Catering: „Besser leben auf dem Lande“ Lieper Vorwerk e.V.,
Neue Parsteiner Str. 3, 16248 Liepe

www.lehrprinz.eu
www.jagdrechtsblog.com
www.jagdblog.blogspot.com

0 Kommentare